06834 953 953 jgs@jgs-schwalbach.de

Betreuungsmodelle

Kurzes Angebot (bis 15 Uhr)

Die Nachmittagsbetreuung umfasst im Rahmen des kurzen Angebotes die Bereitstellung und Organisation eines Mittagessens sowie die Beaufsichtigung der Hausaufgaben und dem freien Spiel während Pausenzeiten.

Dieses Angebot kostet 30 € im Monat; die Ferienbetreuung ist darin enthalten.

Langes Angebot (bis 17 Uhr)

Im Rahmen des langen Angebotes werden pädagogisch und schulisch sinnvolle angeleitete Gruppenangebote zur Vertiefung und Förderung schulischen Wissens, zur Förderung individueller Begabungen und Fähigkeiten im handwerklichen und sportlichen Bereich, zur Förderung von Multimediakompetenz und Förderung lebenspraktischer Kompetenz und Schlüsselqualifikationen sowie erlebnis-, sport- und freizeitorientierte Aktivitäten durchgeführt.

Dieses Angebot kostet 60 € im Monat; die Ferienbetreuung ist darin enthalten.

Mittagessen

3,80 € / Tag (incl. Getränke)

  • Durch den Vertragabschluss ist auch die Teilnahme am warmen Mittagessen gewünscht.
  • Alle Kinder beteiligen sich am Tischdienst, sitzen am Tisch bis zum Ende des Mittagessens, verhalten sich ruhig, unterhalten sich leise.
  • Lieferung des Essens durch Gaststätte „Dorfkrug“, Schwalbach;  Wochenspeiseplan
  • Das Essen wird nach DGE-Richtlinien gekocht. Auf Muslime und Vegetarier wird Rücksicht genommen.
  • Die An- und Abmeldungen für das Mittagessen erfolgen ausschließlich vor Ort in der Betreuung.
    Änderungen werden vom dem Betreuungspersonal bis um 16.00 Uhr am Vortag angenommen.
    Ab- bzw. Anmeldung zum Mittagessen für den aktuellen Tag ist nicht mehr möglich.

    Es besteht die Möglichkeit das Essen in der Betreuung abzuholen.

Grundsätzliches zur Betreuung der Schüler/innen

  • Pflicht zur Betreuung beginnt mit Eintreffen des Kindes; endet beim Verlassen der Gruppe
  • Anwesenheitsliste wird täglich geführt
  • Personal ist zu informieren, wenn ein Kind an der Betreuung nicht teilnehmen kann
  • schriftliche Erklärung, wenn ein Kind alleine nach Hause gehen kann; bei vereinbarter Abholung kann ein Kind auch alleine nach Hause gehen, wenn niemand bis zum Ende der Betreuungszeit erscheint
  • gegenseitige Rückmeldungen –  Betreuungspersonal <-> Eltern bei besonderen Auffälligkeiten, Vorkommnissen (Essen, Fehlzeiten …)
  • Betreuungsende/Abholsituation:
    1. kurze Gruppe: Betreuungsende 15.00 Uhr: bitte vor den Hausaufgabenräumen auf die Kinder warten bzw. erst gegen Ende der Betreuungszeit erscheinen.
    2. lange Gruppe: Betreuungsende 17.00 Uhr: wird an AGs teilgenommen, ist aus organisatorischen Gründen eine Abholung erst um 16.30 Uhr wünschenswert.

Freizeitangebote innerhalb der Betreuungszeit

Die Freizeitangebote variieren je nach Möglichkeiten von Schuljahr zu Schuljahr, aber auch innerhalb der Schulhalbjahre.

Angebote können von dem Betreuungspersonal, von Lehrpersonen und von örtlichen Vereinen angeboten werden.

Die aktuell angebotenen AGs können Sie der Rubrik Aktivitäten / Arbeitsgemeinschaften entnehmen.

Verfahren bez. Freizeitangeboten

Es ist wünschenswert, dass sich die Kinder an einer oder mehreren länger laufenden AGs im Laufe der Woche verbindlich anmelden (z.B. Film-AG,  Comedy-Club, Koch- AG, Tanz-AG).

Bez. sonstigen offenen Freizeitangeboten (z.B. ein Projekt „Werken“) tragen sich die Kinder  nach Ankündigung in eine entsprechende Liste verbindlich ein.

Materialpflege/Ersatzpflicht

AG-Material und Spiele werden zu einem großen Teil vom Förderverein der Schule finanziert. Dieses Budget ist nicht unendlich. Daher ergibt sich die Notwendigkeit, sorgfältig damit umzugehen. Deshalb führen wir über das Material eine Ausgabeliste. Die Kinder werden mit Namen und ausgeliehenem Artikel in diese Liste eingetragen. Für diesen Gegenstand ist das Kind dann selbst verantwortlich. Sollte dieser mutwillig zerstört werden oder verschwinden, muss er ersetzt werden.

Elternarbeit

Eltern-Info-Abende

Wir sind um eine intensive Elternarbeit bemüht. Eine gute Zusammenarbeit dient in  jeder Hinsicht dem Wohle Ihres Kindes. Daher werden wir in jedem Schulhalbjahr mindestens einen Eltern-Info-Abend durchführen.  Probleme können angesprochen und beraten, Informationen weitergegeben werden.

Unzufriedenheit/Beschwerden

Sollte Ihr Kind über etwas klagen, was die Betreuung betrifft, so hören Sie Ihr Kind an, äußern Sie sich jedoch nicht vor Ihrem Kind darüber, bevor Sie nicht die andere Seite gehört haben. Bilden Sie sich erst eine Meinung, wenn Sie mit uns geredet haben.

Freiwillige Ganztagsschule

Träger der Freiwilligen Ganztagsschule ist das
Christliche Jugenddorf (CJD) Homburg/Saar GmbH
,
Einöder Straße 80, 66424 Homburg;  Tel.: 06841-691228 Fax 06841-691585

Ansprechpartnerin der FGTS:
Anna Hein
Telefon dienstlich: 06834 / 5790695 oder 0160 / 99686540

Betreuer/innen:
Anna Hein, Carmen Fischer, Andreas Schneider, Irina Waigel

Ansprechpartner der Schule:
Andrea Geßner
Telefon dienstlich: 06834-953953 oder 06834-5790694

Vertrag zur Ganztagsschule mit Anhängen

Die Anlagen 1 – 4 müssen ordnungsgemäß ausgefüllt und in der Betreuung oder in der CJD Homburg/Saar gemeinnützigen GmbH eingereicht werden.